Jugendbuchtipps.de

Wünsche für Weihnachten und das Jahr 2010

Weihnachten 2009Ja, was soll man an einem Tag wie diesem machen? Christbaum schmücken? Fernseh gucken? Bücher lesen? Bevor dann manche Zeitgenossen am Nachmittag oder Abend in den Weihnachtsgottesdienst gehen und/oder am Abend beim Weihnachtsessen in weihnachtliche Stimmung kommen, ist noch etwas Zeit zu überbrücken. Im Internet ist jedenfalls eher wenig los, wenn ich auf die heutigen Besucherzahlen von Jugendbuchtipps.de gucke …

Lasst euch auch von mir ein ruhiges und entspanntes Weihnachtsfest wünschen (weil oft zu lesen ist, dass gerade an diesem bedeutungsschwangeren Tag viele Konflikte aufbrechen), außerdem schon mal jetzt ein gutes Jahr 2010.

Was man sich für 2010 in Bezug auf Jugendbücher wünschen könnte?

  • spannendes Lesefutter (sieht gut aus, wenn man die Verlagsvorschauen durchsieht)
  • Tränen in den Augen – und zwar sowohl, weil man mitfühlt, also auch, weil man schallend mitlachen muss …
  • weniger Fantasybücher (gut, das sehen sicher nicht alle jugendlichen Leser u. U. so)
  • das Science-Fiction-Buch schlechthin: ungeheuer spannend, gegenwartskritisch, literarisch anspruchsvoll, absolut innovativ, …
  • wunderschön gestaltete Jugendbücher (der Thienemann– und der Fischer-Verlag, aber auch Carlsen haben gezeigt, wo die Messlatte liegt)

Aber jetzt lasst euch noch einmal mit folgender Karte alles Gute wünschen. (Nicht vergessen: Draufklicken macht die Karte lesbar!)

Ulf

Neujahrskarte 2009

Kommentare (0)

  1. Barbara

    Danke für die netten Weihnachtsgrüße!
    Auf diesem Weg grüße ich zurück und wünsche außerdem einen fröhlichen Rutsch ins neue Jahr!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.