Jugendbuchtipps.de

Kurzrezension: Daan Remmerts de Vries "Wer ist Libby Skibner?"

Cover de VriesLesealter 12+(Dressler-Verlag 2008, 159 Seiten)

„Wer ist Libby Skibner?“ – Was für ein seltsamer Buchtitel, aber auch was für ein seltsamer Name … „Libby Skibner“ – ist das ein Mädchen oder ein Junge? Bei dem Buchcover vermutet man eher Ersteres, und das stimmt auch. Daan Remmerts de Vries ist in Holland ein bekannter Schriftsteller von Kinder- und Erwachsenenbüchern, in Deutschland (auch wenn es schon übersetzte Bücher von ihm gibt) kennen ihn wohl eher wenige Leute.

Liesbeth ist 15 Jahre alt und lebt in einer recht steifen Familie. Ihr Vater ist Komponist klassischer Musik, hat jedoch über längere Zeit hinweg Phasen, in denen ihm nichts einfällt, wo er dann sehr launisch und zurückgezogen ist. Und auch Liesbeths Mutter hat das Lachen in den letzten Jahren verlernt. Zu Hause, das gilt auch für Liesbeths jüngeren Bruder Tim, ist alles dem Arbeiten des Vaters untergeordnet, nie darf jemand laut sprechen, weil das den Vater stören würde. Und auch sonst wird in der Familie wenig miteinander geredet.

Als Liesbeth mit ihrer Klassenkameradin Suzan Freundschaft schließt, beginnt sie langsam aus dem Graue-Maus-Dasein auszusteigen. Erstmals kauft sich das Mädchen modische Sachen und Make-up – jedoch dürfen ihre Eltern nichts davon wissen, so dass sie sich auf dem Schulweg umzieht und schminkt.

Als eines Tages in der Nachbarschaft ein Junge mit seiner Heavy-Metal-Band Proben abhält, rastet Liesbeths Vater wegen des unerträglichen Lärms vollständig aus … Und auch für Liesbeth wird die Situation immer unerträglicher, da die Launen ihres Vater auf dem Höhepunkt zu sein scheinen. In dieser Situation beginnt Liesbeth, die fortan Libby genannt werden will, auch zu Hause aus ihrem Schatten zu treten.

Daan Remmerts de Vries‘ Jugendbuch (Übersetzung: Andrea Kluitmann) ist ein kurzer und dichter Roman über den Ausbruchsversuchs eines jungen Mädchens aus der Enge ihrer Familie. Sehr genau wird am Anfang beschrieben, wie steif und freudlos das Familienleben in Liesbeths Familie ist, wie wenig die Familienmitglieder miteinander reden. Als Leser wundert man sich fast, dass es so etwas heute noch gibt: diesen vordergründig sanften, auf den zweiten Blick jedoch massiven Druck, den Liesbeths Eltern auf ihre Kinder ausüben. Das ist beim Lesen fast etwas beklemmend.

Mit welchen Schwierigkeiten Liesbeth konfrontiert ist, aus dieser Enge auszubrechen, wird in dem Buch gut verdeutlicht. Wie sie ihren Eltern gegenüber den Schein zu wahren versucht, sich aber in der Schule ein neues Leben schafft, das mit dem Namen „Libby“ verbunden ist. Sehr einfühlsam, zugleich eindrücklich und mit leisem Ton wird das alles erzählt.

Fazit:

4-einhalb von 5 Punkten. „Wer ist Libby Skibner?“ ist wohl eher ein Buch für Mädchen, und alles in allem hat mir Daan Remmerts de Vries‘ Schreibstil sowie die Geschichte ganz gut gefallen. Es sind eher die Kleinigkeiten, die mich etwas gestört haben: Zum Beispiel, dass die Ich-Erzählerin Liesbeth an ein paar einzelnen Stellen unerwarteterweise den Leser mit „du“ anspricht (warum nicht häufiger oder gar nicht?) – das wirkt etwas seltsam und scheint mir in Bezug auf den Schreibstil nicht konsistent.

Dennoch: „Wer ist Libby Skibner?“ ist ein gut geschriebenes Buch, das sehr genau beschreibt, wie ein Mädchen versucht, einen eigenen Weg zu finden und die Hypotheken seiner Familie hinter sich zu lassen. Ein eher stilles und zartes Buch über die Emanzipation eines Mädchens.

blau.giflila.gifrot.gifgelb.gifgruenhalb.gif

(Ulf Cronenberg, 23.10.2008)

Kommentare (0)

  1. Caro

    Hey Ulf,
    super Arbeit – genau das habe ich für die Schule gebraucht. Danke vielmals!!!
    LG Caro

    Antworten
    1. Ulf Cronenberg

      Hallo Caro,
      wenn du die Buchbesprechung für die Schule gut verwenden kannst, freut mich das – auch wenn sie natürlich nicht unbedingt genau dafür gedacht ist / war.
      Viele Grüße, Ulf

      Antworten
  2. Mali

    Übelst gut, dieses Buch!

    Antworten
  3. Jasmin

    Dieses Buch ist der Hammer!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.